Klangheilung - heilende Musik

Die Mystiker sagen, dass der göttliche Klang der vorzeitlichen Worte in jedem Menschen wohnen bleibt – hier liegt die Sehnsucht des Menschen nach schönen Klängen, nach harmonischer Musik, nach einem guten, liebevollen Wort begründet. Und hier liegt auch die Chance des Menschen, seine Seele mit Klängen zu nähren.


Liebe und Achtsamkeit

Liebe und Achtsamkeit Heilung von den Gebrechen dieser Welt findet der Mensch in der Achtsamkeit. Sie ist die Pforte zur Wahrheit. Die Pforte ist im Herzen verborgen, weshalb der Mensch aufgerufen ist, achtsam mit sich selbst, mit anderen Menschen und mit der gesamten Schöpfung umzugehen. Rituale fördern diese Erkenntnisprozesse durch die direkte Erfahrung jedes Einzelnen – denn die Suche beginnt immer bei uns selbst. Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, bedarf es der Harmonie zwischen Fühlen und Denken und der Entwicklung einer bewussten Lebenshaltung. Liebe ist ein sehr hohes Ideal und ein besonderer Wert im Leben – ein abstrakter Wert, der nur ganz tief im Inneren lebt und mit dem Intellekt nicht verstanden werden kann. Man kann sie lediglich spüren; Liebe ist immer subjektiv und bleibt ein Geheimnis.


Klangheiler

Die speziellen Qualitäten von Vokal- und Obertonsingen, die Rhythmen, Bewegungen und Instrumente in den Ritualen und Gebeten, fördern die Konzentration und ermöglichen es, in eine Art Trance zu gehen, Bewusstseinszustände zu verändern und in die geistigen Dimensionen und Welten zu schauen. Dank dieser intensiven Konzentration gelingt es dem Klangheiler das eigene, ichbezogenen Bewusstsein vorübergehend auszuschalten und sich ganz auf seine Intuition und die Kräfte der geistigen Welt einzulassen. Musikalische und tänzerische Improvisationen spielen ebenfalls eine bedeutende Rolle. Sie eröffnen Klang- und Bewegungsräume für Empfindungen, Wahrnehmungen und Erfahrungen. Diese Prozesse öffnen die Türen zum verborgenen, intuitiven Wissen, wie man sich selbst und andere heilen kann.